FARS
# 1

Hallo liebe Forenfreunde,

ich beginne mich mit Forex zu beschäftigen, habe also absolut NULL Ahnung von den Ganzen und hoffe auf eure Unterstützung und Antworten. Habe mir die Videos auf www.forex-crash-kurs.de angeschaut und weiß nun ungefähr worum es geht. 

Mich beschäftigen folgende Fragen:

1. Ich lese immer von einem Hebel, z. B. 1:100 oder 1:200 usw.

Also wenn ich 100 € setze, dann kann ich mit 10.000 € handeln. Wenn ich dann Gewinn mache und am Ende des Tages 12.000 € stehen - stehen mir dann die 2.000 € zu, oder wird das wieder durch 100 geteilt, also nur 20 €?

2. Ich habe mir einige Broker Seiten angeschaut, aber so genau habe ich nicht verstanden, was ich nun an Gebühren zahlen muss.

Der einge schreibt ich zahle nur bei Spread, der andere verlangt X % vom Gewinn. Wenn ich also Verlust mache, zahle ich auch nichts. Kommt das hin?

3. Wenn ich das über 1 Jahr betreiben möchte, welche Renditen (in %) ist realistisch zu erwarten? 3% wäre nicht so doll, das bekommt man auch aufs Festgeld/Tagesgeld.

Danke im Voraus für die Hilfe und Antworten.

 

FX75
# 2

Hallo FARS 

Das Wichtigste was du beim Handel mit Hebel wissen musst ist , dass du sehr schnell viel Geld verlieren kannst. 

Versprochen wird dir im Internet viel, auch all diejenigen die davon erzählen in welcher Zeit sie mit FX Millionär werden wirst du immer wieder antreffen, auch hier im Forum. 

Die Realität sieht aber anders aus. 

Solltest du immer noch bereit sein und den Schritt zum FX Handel wagen, auch mit dem Wissen das du Anfangs Geld verlieren wirst, sind da im Forum sicherlich einige bereit dich bei deinen ersten Schritten zu unterstützen. 

Du hast folgende Möglichkeiten:

1. Mehr über FX im Internet und Bücher in Erfahrung ziehen um fest zu stellen ob das etwas für dich sein könnte. (Rat ich dir)

2. Ein Demokonto eröffnen und mal drauf los handeln. (ein muss nachdem du Punkt 1 hinter dir hast)

3. Oder du eröffnest mit deinem ganzen Ersparten ein Echtkonto und gehst Pleite. (kann ich dir jedoch nicht empfehlen). 

Gruss FX75


 

Kategorie: Real Money Trade

 

 
FARS
# 3

Danke FX75 für deinen Beitrag, das beantwortet aber leider nicht meine 3 Fragen.

Mit Demo-Kto. etc.weiß ich alles. Und Millionär will ich auch nicht werden. Wenn ich die Antworten auf meine Fragen bekomme, dann kann ich abschätzen, ob ich Trader werde oder nicht. 

Fabrizio82
# 4

hallo,

wie es FX75 bereits sagte;Lernen,Demo,Live...und könntest du nicht vielleicht einen schritt überspringen?weil das leben ja so kurz und kostbar ist!Klar kannste die ersten 2 überspringen aber verabschied dich von deinem geld*hallo*

Die Spread bzw Kommision bezahlst du immer, sie sind die differenz zwischen kaufen und verkaufen.

Ich kann dir Webinare bei 4Xp empfehlen, sind fast täglich (ca. 1std) und sie sind umsonst wenn du ein demokonto hast.

Der hebel dient eigentlich dazu um mit wenig geld auf z.B. die kleinste einheit zu kommen, was bei einigen brokern 1000 einheiten / 0,01 Lot sind und ergibt sich aus der berechnung deiner Positionsgröße. Natürlich kannst du mit 1000USD einen Hebel von 100 nehmen um damit 1lot zu handeln, doch läuft der kurs 100 pips gegen dich...ja ja....biste am arsch. und nein der gewinn den du mit dem hebel erziehlst is deiner, du stellst dem broker deine 1000$ als margin...und wenn die aufgeraucht ist wird deine position geschlossen.

Such dir hier im Forum einen Broker (Brokerverlgeich) bei dem du ohne zeitlimit und am besten mit Mt4 traden kannst und trainiere eine weile...aber handel so als wäre es dein echtes geld...

Solltest du irgendwelche fragen haben kannst du hier immer antworten von den leuten finden.

Fabrizio

FARS
# 5

tut mir leid, aber ich verstehe nicht, ob dadurch meine Frage beantwortet ist.

Ich will auch nicht wissen, ob ich Demo Konto nehmen soll, was ich alles falsch machen kann etc. meine Frage ist eigentlich sehr einfach mit Ja oder Nein zu beantworten:

1. Ich lese immer von einem Hebel, z. B. 1:100 oder 1:200 usw.

Also wenn ich 100 € setze, dann kann ich mit 10.000 € handeln. Wenn ich dann Gewinn mache und am Ende des Tages 12.000 € stehen - stehen mir dann die 2.000 € zu, oder wird das wieder durch 100 geteilt, also nur 20 €?

FARS
# 6

die 2. Frage wäre, wenn der Broker auf dem "Gewinn" z. B. 20-30 % verlangt, sonst keine Gebühren. Ist das realistisch? 

FX75
# 7
Zitat von: FARS

Hallo liebe Forenfreunde,

ich beginne mich mit Forex zu beschäftigen, habe also absolut NULL Ahnung von den Ganzen und hoffe auf eure Unterstützung und Antworten. Habe mir die Videos auf www.forex-crash-kurs.de angeschaut und weiß nun ungefähr worum es geht. 

Mich beschäftigen folgende Fragen:

1. Ich lese immer von einem Hebel, z. B. 1:100 oder 1:200 usw.

Also wenn ich 100 € setze, dann kann ich mit 10.000 € handeln. Wenn ich dann Gewinn mache und am Ende des Tages 12.000 € stehen - stehen mir dann die 2.000 € zu, oder wird das wieder durch 100 geteilt, also nur 20 €?

2. Ich habe mir einige Broker Seiten angeschaut, aber so genau habe ich nicht verstanden, was ich nun an Gebühren zahlen muss.

Der einge schreibt ich zahle nur bei Spread, der andere verlangt X % vom Gewinn. Wenn ich also Verlust mache, zahle ich auch nichts. Kommt das hin?

3. Wenn ich das über 1 Jahr betreiben möchte, welche Renditen (in %) ist realistisch zu erwarten? 3% wäre nicht so doll, das bekommt man auch aufs Festgeld/Tagesgeld.

Danke im Voraus für die Hilfe und Antworten.

 

Mmmm ich sehe schon du stehst da noch ganz am Anfang.....

Ich weiß jetzt gar nicht wie ich dir genau Antworten soll ohne dabei die ca. 20 Bücher und X Internetseiten ab zu Drucken die ich gelesen habe, als ich mich anfing für FX zu interessieren. 

Deine Fragen von 1-2 basieren lediglich auf Gewinn die du machen kannst und Verlusste die du nicht bezahlen sollst, am Schluss sprichst du von einer Rendite.....

Du weißt schon was FX ist?

Machen wir einen Vergleich, dieses Jahr fahre ich nach Vegas, kannst du mir einen Tipp geben mit welchem Einsatz ich spielen soll? Oder welche Rendite ich auf das Jahr gerechnet erzielen kann? Neben bei erwähnt habe ich keine Ahnung von den dortigen Glücksspielen. 

Könntest du mir unter diesen Umständen eine seriöse Antwort geben, eine mit der ich auch was anfangen könnte ???

Gruss FX75


 

Kategorie: Real Money Trade

 

 
FARS
# 8

@FX75

ich weiß, was FX bedeutet :-)

Aber eigentlich ist, denke ich, meine Frage leicht zu beantworten. Ist klar, dass bei Verlust alles weg ist, aber mit geht es erstmal um den Gewinn bzw. den Hebel.

1) Wenn ich also mit 1:100 Trade, also 100 € Einsatz und 10.000 € Summe zum Traden und ich erziele 2.000 € Gewinn, dann habe ich ja theoretisch auf dem Konto 12.000 €. 

So welche Summe steht mir zu, wenn ich dann sofort den Trade beende? die 2.000 € oder nur ein 100 faches, also 20 €? 

2) Wenn der Broker auf den Gewinn, in diesem Falle 2.000 € oder 20 € (je nachdem  welche Summe richtig ist) eine Provision von 30% erhebt, aber keine weiteren Gebühren - ist das üblich, seriös?

Diese Fragen sind ja für einen "erfahrenen" Trader leicht zu beantworten, bevor man sich x Bücher & Co. durch lesen muss.

Larissa
# 9

Hallo,

um Deine Fragen einmal klar zu beantworten, der Hebel gibt an mit welcher Hebelwirkung Du Deinen Einsatzt vergrößerst. Theoretisch gesprochen besteht die Möglichkeit mit einem Einsatz von 100 Euro 10.000 Euro zu bewegen und wenn Du großes Glück hast und der Kurs sich zu Deinem gunsten verändert kannst Du entsprechende Gewinne machen. Es gibt auch Broker die einen Hebel von 500% anbieten, aber es besteht auch immer das Risiko das der Hebel in die andere Richtung geht. Von daher kann man das natürlich nicht so sehen. Du solltest Dich einmal belesen wie die Grundzüge FX sind. Hinzu kommen natürlich immer die Kosten für den Broker (pro Trade), die Du natürlich als erstes zu zahlen hast bevor Deine Gewinne (oder Verluste) kommen. Die Gewinne erhälst Du natürlich entsprechend des Hebels augezahlt.

Aber wer setzt schon auf einen Trade ein zu großes Risko? Im FX sollte man max. 1-2% Risiko pro Trade einsetzten.

Zu Deiner Frage wieviel % Rendite ist möglich, das ist schwer zu sagen da dies am Ende von deinem Tradingstil abhängt. Sicher wirst Du am Anfang Verluste machen, vielleicht sind auch Gewinne möglich. Aber am Ende ist der Forex wie auch der Aktienmarkt immer eine Frage der Erfahrung des Wissens. Wenn Du keine Ahnung hast und einfach nur einen Trade eröffnest, dann wirst Du sicherlich in sehr kurzer Zeit Dein Kapital verloren haben. Wenn Du Dich dagegen mit der Thematik beschäftigst und täglich Wirtschaftsnachrichten liest und auch Charts analysierst kann aus Dir sicher auch auch ein erfolgreicher Trader werden. Aber ohne Fleiß kein Erfolg.

FX75

Ich kann dir eigentlich nur empfehlen diesen Link zu besuchen. (und natürlich auch alles zu lesen)

http://www.forex-schule.com/

Habe ich auch besucht als ich das erste mal von Forex gehört habe. 

Gruß FX75


 

Kategorie: Real Money Trade

 

 
FARS

habe ich schon  - danke 

FX75

Auch den Bereich / Abschnitt ?;-)

 



Leverage - Hebel - Hebelwirkung
 


dort sollte mind. Eine deiner Fragen beantwortet werden. 

Gruss

Ps: haben's es gleich da reinkopiert.

 


Leverage - Hebel - Hebelwirkung
 

Leverage - mit kleinen Beträgen Großes bewirken 

In der Welt von FOREX werden Sie immer wieder auf den Begriff "Leverage" auf Deutsch "Hebel" stoßen. Worum geht es? 

Leverage ist ein hilfreiches Werkzeug im FOREX- Handel. Sie sollten wissen wie ein Hebel oder Leverage funktioniert und wie Sie Ihn nutzen können. Leverage erlaubt Ihnen mit deutlich höheren Summen zu Traden als Sie selber investieren. 

eToro bietet seinen Kunden die Möglichkeit, mit Fremdkapital zu Handeln, dies wird auch gerne als Margin- Handel bezeichnet. Sie müssen also keine Unsummen investieren um, hohe Gewinne erwirtschaften zu können. 

Handeln Sie beispielsweise mit 100 USD und einem Leverage von 1:100, dann investiert eToro für jeden Dollar von Ihnen zusätzlich 99 Dollar. So können Sie folglich mit 100 USD den vergleichsweise großen Betrag von 10.000 USD kontrollieren. Bei eToro können Sie mit einem Leverage bis 1:400 handeln. 

Denken Sie aber immer daran dass bei einem größeren Hebel nicht nur die Chancen auf Gewinn steigen, sonder auch das Risiko eines Verlustes. Bei verlässlichen Marktprognosen kann ein Leverage von 1:400 schon bei geringen Kursschwankungen zu großen Gewinnen führen. Als Einsteiger oder unklaren Trends am Markt sollten Sie aber auf jedenfall einen kleineren Hebel einsetzen, um so das Risiko eines Verlustes zu verkleinern. 

Devisen werden in "Lot" (Los, Losgröße) gehandelt. Wir werden das Thema "Lot" später genauer behandeln. Kurz erklärt ist ein Lot, der minimale Betrag mit dem gehandelt werden kann. eToro handelt mit Losgrößen von 10.000 Einheiten (USD, EUR, Yen, ...). 

Sie haben keine 10.000 USD, kein Problem, wir haben ja unseren Leverage. Bei einem Leverage von 1:400 können Sie schon mit 25 USD ( 25x400=10.000 ) einen Handel eröffnen. 

Um mit 100 USD einen Trade zu setzen ist dem zufolge ein Leverage von mindestens 1:100 nötig ( 100x100=10.000 ). 

Vorteil beim Handel mit Leverage, der maximale Verlust bei eToro ist auf die Erstinvestition des Handels beschränkt, während potentielle Gewinne praktisch unendlich groß sind. Ein Handel wird automatisch geschlossen wenn der Kurs unter den von Ihnen abgedeckten Kurs sinkt (Ausnahmefall bei extremen Marktbedingungen). 

Der Leverage kann bei geschickter Handhabung Ihr bester Freund sein, aber auch Ihr größter Feind wenn Sie leichtsinnig damit umgehn. Leverage ist ein geniales Werkzeug um Gewinne zu steigern, und heute verzichtet kaum mehr ein Händler darauf. 

Rechenbeispiel: 
Du bist der Meinung dass wirtschaftliche Signale darauf hinweisen dass das Britische Pfund gegenüber dem US Dollar stärker wird (angenommener Kurs GBP / USD = 1,5000). Sie entschließen sich für 15.000 USD Britische Pfund zu kaufen. Bei einem Kurs von 1,5000 und 15.000 USD, erhalten Sie 10.000 GBP (ein Lot). Mit einem Leverage von 1:100 sind nur 150 USD nötig um mit diesen Handel zu eröffnen. 

Ihre Prognose bestätigt sich, nach Kurzer Zeit ist der Kurs um 50 Pips gestiegen und Sie entschließen Sich zu Verkaufen (jetztiger Kurs GBP / USD = 1,5050). Nun sind die 10.000 Britischen Pfund nicht mehr 15.000 wert sondern 15.050 US Dollar wert. Der Hammer, die gewonnenen 50 USD gehen alleine auf Ihr Konto. Aus den 150 sind 200 US Dollar geworden. 

Kurz gesagt: 
Schon bei kleinen Kursbewegungen und geringem Eigenkapital sind mit Hilfe des Leverage enorme Gewinne für Sie möglich. 

Beitrag aus www.Forex-Schule.com


 

Kategorie: Real Money Trade

 

 

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »FX75« (29.01.2012, 19:15)
PhotoX

Also ich bedanke mich auch für diese Offenbarungen.

Da ich auch relativ neu in der Szene bin, habe ich natürlich auf diverse Fragen.

Es ist aber gut zu wissen, dass Fachwissen nicht in Tagen erlernt werden kann.

Von daher bin ich für solche Threads äußerst dankbar.

Werde mich erstmal dezent zurückhalten und den Posting lauschen, um daraus neues Wissen zu schöpfen.

 

LG

1319 Aufrufe | 13 Beiträge